Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Augen auf und Tasche zu!

Augen auf - Tasche zu
Augen auf und Tasche zu!
Taschendiebe haben im vergangen Jahr einen Schaden in einer Höhe von über 15 Millionen Euro verursacht. Am Montag, dem 10. Juli 2017, startete eine landesweite Aktionswoche "Augen auf und Tasche zu!".
IM NRW

Im Jahr 2014 registrierte die Polizei im Kreis Borken entgegen des Landestrends einen Rückgang auf 236 Fälle. Im Jahr 2015 kam es zu einem Anstieg auf 270 Fälle (gleiche Zahl wie 2013). Erfreulicherweise gingen die Taschendiebstähle im Jahr 2016 kreisweit auf 238 Fälle zurück.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung wird sich die Polizei im Kreis Borken an der Aktionswoche beteiligen. Das Ziel ist vorrangig die Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger, damit diese weder im Kreis Borken noch andernorts Opfer von Taschendieben werden.

Am Dienstag, dem 11. Juli 2017, informieren Experten der Polizei in den Bocholter Shopping Arkaden am Berliner Platz interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Thema "Schutz vor Taschendieben". Der Infostand wird in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt sein.

Zudem werden Polizeibeamte in der Bocholter Fußgängerzone als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Einzelhändler und Marktbeschicker unterwegs sein.

Im gesamten Kreisgebiet werden Infoblätter und Plakate angeboten bzw. ausgehängt. Die Infoblätter sind dieser Meldung zum Download angehängt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110