Informatiker Symbole
Informatiker/Informatikerin (m/w/d) Landeszentrale IuK-Ermittlungsunterstützung/Digitale Forensik
Jetzt bis 17.06.2024 bewerben!
LKA NRW

Kriminalitätsbekämpfung erfolgreich machen, das ist unser Ziel. Die Leistungen unserer rund 1.840 Beschäftigten sind in vielen Bereichen entscheidende Grundlage für die Verhütung und Aufklärung von Kriminalität in NRW. Gehören auch Sie dazu.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

                                                                  Informatiker/Informatikerin (m/w/d)

                                                                  „Landeszentrale IuK-Ermittlungsunterstützung/Digitale Forensik“

                                                                   Kennziffer: 2024-Tarif-028

Bei Vorliegen der persönlichen sowie tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 12 TV-L.

Die Stelle ist im Dezernat 42, Sachgebiet 42.3 zu besetzen.

Zur Abteilung Cybercrime gehören u. a. Ermittlungskommissionen für herausragende Verfahren im Bereich Computerkriminalität, die Auswertestelle für Kinderpornografie, die landeszentrale IuK-Ermittlungsunterstützung, die Telekommunikationsüberwachung sowie Dienststellen zur Auswertung, Analyse und Prävention der Computerkriminalität.

Zum Sachgebiet 42.3 gehören sowohl Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte wie auch Ingenieurinnen und Ingenieure/Bachelor aus den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Nachrichtentechnik. Kernaufgabe des Sachgebietes 42.3 ist die technische Analyse und Untersuchung von IT-Systemen und Speichermedien mit dem Ziel, die in diesen Gegenständen enthaltenen Daten für ein späteres Ermittlungsverfahren zu sichern und aufzubereiten.

Was Sie erwartet
  • Beraten und Unterstützen der Kreispolizeibehörden sowie des LKA NRW bei der Sicherung und Aufbereitung von Datenträgern, Computersystemen, Mobiltelefonen und anderen IT-Systemen
  • Gerichtsverwertbares Sichern und Aufbereiten von Datenträgern, Computersystemen, Mobiltelefonen, und anderen IT-Systemen in schwierigen Fällen
  • Untersuchen von Programmmanipulationen und Malware sowie Umgehen von mit Zugriffsschutz versehener Daten, Dechiffrieren von Daten
  • Entwickeln und Prüfen von Skripten/Programmen zur Automatisierung und Optimieren von Sicherungs- und Aufbereitungsprozessen
  • Entwickeln und Evaluieren neuer Sicherungs- und Analyseverfahren in Bezug auf Datenträger, Computersysteme, Mobiltelefone, Malware, Netzwerke und andere IT-Systeme 
  • Mitwirken an der Projekt- und Gremienarbeit sowie Unterstützen der Aus- und Fortbildung, anlassbezogene Referententätigkeit
  • Untersuchen und Sichern elektronisch betriebener Spielsysteme
Was wir zwingend erwarten
  • Abgeschlossene Hochschulausbildung der Informatik, Elektrotechnik bzw. einer vergleichbaren technischen/naturwissenschaftlichen Fachrichtung 

oder

  • Einem Studium gleichwertige nachweisbare Fähigkeiten und Kenntnisse auf dem Gebiet der Informatik, Elektrotechnik bzw. einer vergleichbaren technischen/naturwissenschaftlichen Fachrichtung sowie einschlägige nachweisbare Berufserfahrung 
Was wir uns wünschen
  • Gute Kenntnisse auf den Gebieten IT-Systeme, Betriebssysteme, Netzwerke und IoT 
  • Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Elektrotechnik
  • Fundierte Kenntnisse zur forensischen Sicherung, Aufbereitung und Bewertung von Daten
  • Vertiefte Kenntnisse in forensischen Anwendungen, wie z. B. X-Ways Forensics, Nuix oder FTK
  • Umfangreiche Kenntnisse über den Aufbau und die Funktion von Dateisystemen der Betriebssysteme Windows, Linux und macOS
  • Beherrschen von mindestens einer Programmier- und einer Skriptsprache
  • Analytische Fähigkeiten
  • Ergebnisorientierung / Leistungsmotivation
  • Auftreten/Repräsentation
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Fachspezifische Englischkenntnisse
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
Das bieten wir Ihnen
  • Aufgabenvielfalt
  • Sinnvolle, spannende und gesellschaftlich relevante Tätigkeiten
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein modernes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Behördenkantine
  • Sportmöglichkeiten im Haus
  • Kostenlose Parkplätze
  • Behördliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vergünstigtes Jobticket
  • Gute ÖPNV-Anbindung
  • Gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf
  • Jobsicherheit

Die Wahrnehmung der Tätigkeit in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir bemühen uns um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen aus diesem Personenkreis sind ausdrücklich erwünscht. 

Im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten wir ein Eltern-Kind-Büro, Kinderferienbetreuung sowie geeignete und zuverlässige Unterstützung bei der Kinderbetreuung durch BUK-Familienservice (www.buk-familienservice.de) an.

Es wird gebeten zu beachten, dass mit der Eingabe der Bewerbung erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gemäß § 18 (1) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorübergehend gespeichert werden.

Datenschutzhinweis:

Die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch das LKA NRW für Stellenausschreibungen finden Sie rechts im Downloadbereich.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Informatik SG 42.3“ und unter Angabe der Kennziffer 2024-Tarif-028 vorzugsweise elektronisch und ausschließlich als pdf-Datei und möglichst in einer Datei bis zum 17.06.2024 an 

Karriere-A4.LKA [at] polizei.nrw.de (Karriere-A4[dot]LKA[at]polizei[dot]nrw[dot]de)

Das fügen Sie Ihrer Bewerbung bei:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Zertifikate über Fort-/Weiterbildungen
  • Schul- & Berufsabschlüsse
  • Arbeitszeugnisse

Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim LKA NRW zur Einhaltung der o. g. Frist maßgeblich ist.  Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Ihre Ansprechpartner:

Für fachliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle

Herr Boß Tel. +49 211 939-4100

(Dezernatsleiter 42)

Herr Schütz Tel. +49 211 939-4239

(Stv. Sachgebietsleiter 42.3)

Für Fragen zum Auswahlverfahren

Frau Abou Rasched Tel. +49 211 939-7235

(SBin Personalangelegenheiten)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110