Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kreismuseum Wewelsburg

Baracke in Graefte
Kreismuseum Wewelsburg
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
HSPV NRW

Die Wewelsburg wurde 1603 bis 1609 in ihrer einzigartigen Dreiecksform im Stil der Weserrenaissance von Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg unter Einbeziehung älterer Bauten neu errichtet. Sie liegt hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn.

Heute befindet sich in der Wewelsburg neben einer Jugendherberge das Kreismuseum mit seinen zwei Museumsabteilungen: dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn und der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933–1945.

Zwischen 1933 und 1945 sollte in der Wewelsburg auf Befehl Heinrich Himmlers eine zentrale Versammlungsstätte der SS entstehen. Für den geplanten Ausbau wurde vor Ort ein Konzentrationslager errichtet. Mindestens 1.285 Häftlinge starben infolge der Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie aufgrund von Schikanen der SS-Wachmannschaft.

Die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ im ehemaligen Wachgebäude bettet die Geschichte der lokalen SS-Aktivitäten und des hiesigen Konzentrationslagers in eine überregionale Gesamtdarstellung der SS ein. Die Schutzstaffel, ihre Ideologie und ihre beispiellosen Verbrechen werden umfassend thematisiert.

Museal, multimedial, multiperspektivisch präsentiert die Dauerausstellung Objekte aus dem Lebensumfeld der Täter und Sachzeugnisse aus dem Konzentrationslager. Im Nordturm der Wewelsburg bezeugen zwei in NS-Architektur erhaltene Räume den menschenverachtenden Größenwahn der SS. Führungen, Vorträge, Workshops und pädagogische Programme für Schulklassen ergänzen das Bildungsangebot.

 

Öffnungszeiten

Montags, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr:
geschlossen

Dienstag bis Freitag:
10–17 Uhr - Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung!

Samstag, Sonntag, Feiertag:
10–18 Uhr - Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung!

 

Eintrittspreise

Eintritt Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945
kostenlos

Regelmäßige öffentliche Rundgänge am 2. und 4. Sonntag eines Monats um 15 Uhr
Teilnahmebeitrag 3 € pro Person

Bildungsangebote Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 
Bildungsangebote für Gruppen in Schule und Ausbildung kostenlos
 

 

Um das Video zu aktivieren, klicken Sie bitte auf den Button "Video abspielen". Wir weisen darauf hin, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden.

Drohnenflug (3:13 min)

HSPV NRW

Um das Video zu aktivieren, klicken Sie bitte auf den Button "Video abspielen". Wir weisen darauf hin, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden.

Imagefilm (2:39 min)

HSPV NRW

weitere Orte der Polizeigeschichte in NRW

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110