Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Aktionsplan Pedelec: Flyer entworfen

​Landrat Dr. Kai Zwicker (l.), Leiter Direktion Verkehr Olaf Gottschalk (2.v.r.), Olaf Büßing, Leiter der Verkehrsunfallprävention (hinten Mitte) und Dr. Gerswid Altenhoff-Weber als Leiterin des Fachbereichs Verkehr beim Kreis Borken mit Schülern und Lehrerinnen des Berufskollegs Bocholt-West.
Aktionsplan Pedelec: Flyer entworfen
Bilder, Buttons, Botschaften: Wie sich der Aktionsplan Pedelec an die Zielgruppe bringen lässt, haben Schüler des Berufskollegs Bocholt-West anschaulich aufgezeigt.

Sieben Entwürfe standen am Mittwoch im Mittelpunkt einer besonderen Präsentation. Ein wenig aufgeregt zeigten sie sich schon, die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Gestaltungstechnische/-r Assistent/-in". Denn dieser Vormittag im Kreishaus stellte mehr dar als nur ein Planspiel: Welche Flyer würden das Rennen vor der hochkarätig besetzten Jury machen?

"Etwas Gutes und Sinnvolles"

Dass ihre Arbeit auch einen ernsten Hintergrund besitzt, hatte auch Landrat Dr. Kai Zwicker deutlich gemacht. Er hatte die Schülerinnen und Schüler begrüßt, die mit ihren Lehrerinnen Angela Arns und Christin Renzel nach Borken gekommen waren: „Was Sie hier entworfen haben, ist nicht nur ästhetisch schön. Es ist auch etwas Gutes und Sinnvolles!" Der Landrat wies damit auf die Unfallzahlen hin, bei denen die Gruppe der Pedelec-Fahrer einen zunehmenden Anteil besitzt.

Sieben Schülerteams präsentierten der Jury ihre Ergebnisse. Aufgenommen hatten sie die inhaltlichen und formalen Vorgaben, die Olaf Büßing, Leiter der Verkehrsunfallprävention, zuvor mit ihnen abgestimmt hatte. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Der Einsatz von Texten, Bildern und grafischen Elementen brachte in allen sieben Fällen das Anliegen der Polizei auf den Punkt - den Pedelec-Fahrern attraktive Angebote zu machen, um sie für die Teilnahme an Infoveranstaltungen, Pedelec-Kurse oder einer PoliPedelec-Tour zu gewinnen. Ihr Können zeigten die jungen Nachwuchsfachkräfte auch beim gezielten Einsatz von Farben und Schriften, passend zum „Corporate Design" der Polizei.

Jury musste entscheiden

Keine leichte Entscheidung für die Jury. Zu dieser gehörten Abteilungsleiter Frank Burre, Direktionsleiter Olaf Gottschalk, Peter Lefering als Leiter der Führungsstelle Direktion Verkehr und Dr. Gerswid Altenhoff-Weber als Leiterin des Fachbereichs Verkehr beim Kreis Borken und Bernhard Sieverding, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht des Kreises Borken.

Schließlich standen die Erstplatzierten fest: Die Jury vergab einen ersten und zwei zweite Plätze - als Sieger durften sich an diesem Morgen aber alle fühlen. Die Entwürfe der Bestplatzierten sollen nun schon bald auch in Druck gehen: Wenn das redaktionelle „Feintuning" abgeschlossen ist, dürfen sich die Flyer auf den Weg zur Zielgruppe machen - und die Schüler in Richtung Gescher: Dort erwartet sie als Anerkennung für ihre engagierte Arbeit ein Fahrsicherheitstraining.